Bushäuschentour 2009

30. September: Alle Männchen werden prüder

2016 ist ein Jahr der Detonationen. Reifen, Kondome, Brühwürstchen, Beziehungen, Reißverschlüsse, Islamisten: Alles platzt vor unseren Augen. Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs kennen das Gefühl schon länger. Ihre Träume einer Weltkarriere mussten sie früh begraben. Jahrelang fristeten die vier befristeten Herren ihr Leben als Spaßobjekte in dunklen, abgelegenen Altherrenkneipen im Frankenberger Viertel. Doch nun wagen sie sich noch einmal ins pralle Leben, mitten ins Pontviertel, dorthin, wo aufstrebende Akademiker außen und -innen abends ein wenig Ablenkung von der anstrengenden bafögunterstützten Pokemonjagd suchen: in die Uwe Klein Qutoqi Bar, den Geburtsort einer Bewegung, die man dereinst die Qutoqi Generation nennen wird, falls diese Prognose zutrifft. Dar werden sie einige „Lieder“ aus ihrem letzten Programm „Ai Wei Wei auf Francis Bacon“, aber auch viele andere müde, ja beinah schon eingeschlafene Werke bieten, die den Ruf Aachens als eine der merkwürdigsten Universitätsstädte zwischen Maastricht und Köln möglicherweise verfestigen werden. Nach dem Konzert des akademischen Reserverats wird auch der letzte Selbstradikalisierer wissen: Am schönsten platzt man immer an der Theke.

Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs:
Alle Männchen werden prüder
Uwe Klein Qutoqi Bar, Pontstraße, Aachen
Freitag, 30. September, 20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnlicher Kram