25. Januar: Cerealien zur Kritik Paul Bocuses, wa?

Hummer isst der beste Koch: Diese Weisheit haben die sauberen Früchtchen von Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs schon immer mit Löffeln für sich gepachtet. Seit mittlerweile zwanzig Jahren tischen sie ihren Stammgästen mehr oder weniger Ungenießbares aus ihrer Ideenküche auf, und nun ist es Zeit für ein Jubiläumsmenü, komponiert aus den schärfsten Häppchen, die den bissigen Lockermäulchen in dieser Zeit zum Thema Kauen und Verdauen eingefallen sind. Langjährige Heinzgourmets dürfen sich auf Vegetarier-Bashing und Speckverherrliching freuen (die anderen werden sich eh fragen: Wo bin ich hier bloß hineingebraten?), aber wie wir die vier Cuisiniers kennen – und wir kennen sie gut! – wird auch das ein oder andere Oeuf surprise aufschlagen bzw. aufgeschlagen werden.

Die kabarettistische Speisekammer voller luftgetrockneter Lyrik und abgehangener Lieder heißt

Cerealien zur Kritik Paul Bocuses, wa?

und findet statt am

Samstag, 25. Januar 2020, 20 Uhr
im „Franz“ in der Franzstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.